Niedersachen klar Logo

Raus aus dem Extremismus - Chancen und Herausforderungen

AKTUELL UND KONTROVERS AM 06.02.2019


Die siebte Veranstaltung aus der Reihe „Aktuell und Kontrovers“ des Niedersächsischen Verfassungsschutzes stand unter der Überschrift „Raus aus dem Extremismus: Chancen und Herausforderungen“. Die Teilnehmer des Podiums diskutierten – moderiert von Dr. Andreas Schwegel vom LKA Niedersachsen – über (De-)Radikalisierungsprozesse und Ausstiegsarbeit. 125 Gäste waren der Einladung in die ver.di-Höfe in Hannover gefolgt.


Diskutiert wurden Fragen rund um die Themen Prävention und Ausstieg aus der extremistischen Szene, unter anderem:

  • Wie kann verhindert werden, dass Menschen sich extremistischen Szenen zuwenden?
  • Wie sollte die Gesellschaft mit Aussteigern umgehen?
  • Welche Prinzipien der Ausstiegsarbeit lassen sich von den Erfahrungen aus dem Rechtsextremismus und dem Islamismus auf den Linksextremismus übertragen?
  • Wo liegen Grenzen der Ausstiegsarbeit?

Die Experten an dem Abend waren:

Dr. Benno Köpfer, Referatsleiter Analysegruppe Internationaler Extremismus und Terrorismus, Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg

Thomas Mücke, Geschäftsführer Violence Prevention Network e. V.

Christopher Krumm, Referent für das Aussteigerprogramm Linksextremismus (left), Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen

Aussteiger aus der extremistischen Szene


Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter

https://www.verfassungsschutz.niedersachsen.de/aktuelles_service/meldungen/raus-aus-dem-extremismus---chancen-und-herausforderungen-173790.html

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln